Arkadij Naiditsch ist seit vielen Jahren unangefochten
die deutsche Nummer Eins im Schach.

Als regelmäßig herausragend punktende Stütze seiner Mannschaft OSG Baden-Baden errang Arkadij im April 2014 mit seinemTeam den neunten Meistertitel in Folge mit 30:0 Punkten.

Seine bisher beste Elozahl mit 2737 Punkten im Dezember 2013 bedeutete Weltranglistenplatz 18.

Anfang des Jahres 2013 hatte Arkadij die B-Gruppe beim holländischen Prestigeturnier "Tata Steel" in Wijk aan Zee gewonnen und sich damit für die A-Gruppe im nächsten Jahr qualifiziert.

Sensationell war das Erringen des Europameistertitels als Spitzenbrett der deutschen Nationalmannschaft 2011 im griechischen Porto Carras.

Weitere Informationen

Profile

Schachliche Erfolge:

1995 Europameister U10 in Verdun

1996 Zweiter Platz Weltmeisterschaft U12
in Cannes

1999
Verleihung des Titels Internationaler Meister durch den Weltschachbund FIDE im
Alter von 13 Jahren

2001 Verleihung des Großmeistertitels durch
die FIDE im Alter von 15 Jahren; damit jüngster deutscher Großmeister aller Zeiten

2003 Sieg bei der seit 1983 vom WDR ausgetragenen Fernsehpartie “Schach der Großmeister” gegen J. Timman

Weiterlesen

Videos und Foto-Galerie

 

Grenke Chess Classic 2015
Arkadij Naidtsch vs Magnus Carlsen



Foto Galerie

Bevorstehende Veranstaltungen

Naiditsch gegen Carlsen erneut siegreich

von André Schulz
04.02.2015 – Unterhaltsame Runde in Baden-Baden: Adams nutzte eine Ungenauigkeit von Baramidze zum Materialgewinn und wehrte den folgenden Mattangriff zum 1:0 ab. Aronian verlor gegen Caruana ebenfalls entscheidend Material und musste schließlich aufgeben. Naiditsch und Carlsen lieferten sich ein langes Gefecht auf Biegen und Brechen, das Naiditsch gewann. Bacrot und Anand spielten remis.

Chessbase.de Weitere Veranstaltungen